Early Bird - Homepage neu Schule

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Projekte
 

Unterrichtsprojekt: Early Bird  - Der Frühunterricht



Early Bird - Was ist denn das?

Die Idee von „Early Bird  - Der Frühunterricht" (7.30 Uhr – 8.00 Uhr) basiert auf der Festste
llung, dass es für einige Kinder besonders wichtig ist, in den Unterrichtstag in einer kleinen Lerngruppe (6 - 12 Kinder) zu starten, um den Tag mit positiven Lernerlebnissen zu beginnen.  Angesprochen werden hier sowohl Kinder mit Defiziten in bestimmten Lernbereichen  wie auch besonders leistungsstarke Kinder.  Und in dieser frühmorgendlichen Unterrichtssituation sind positive Leistungs- bzw. Erfolgserlebnisse garantiert.


Wie werden die Gruppen organisiert?

„Early Bird  - Der Frühunterricht" wird im Trimester (3 Monate) organsiert. Alle drei Monate überprüft das Kollegium die Lernerfolge des abgelaufenen Trimesters und beschließt, welche „Early Bird- Frühunterricht"-Gruppen im kommenden Trimester eingerichtet werden. So kann kurzfristig auf aktuelle unterrichtliche Bedarfe reagiert werden und – je nach Bedarf - neue Frühgruppen installiert werden.
Die Gruppen sind klassenübergreifend und altersheterogen; die Klassenlehrer/innen entscheiden, ob und an welcher Gruppe (Sprache, Mathematik, o.ä.) ein Kind teilnimmt. Für den Frühunterricht gilt die Schulpflicht.
Konkret kann dies z. B. bedeuten:
An einer Lerngruppe zum Bereich „Sinnentnehmendes Lesen" können Kinder aus Klasse 2 bzw. 3 teilnehmen, die in diesem Bereich noch Unterstützung benötigen. Zusätzlich können Kinder aus Klasse 1 partizipieren, die den Erstleseprozess bereits erfolgreich abgeschlossen haben und nun neue Herausforderungen benötigen.



Welche Erfolge bei „Early Bird" können festgestellt werden?

- Kinder mit besonderen Begabungen können in der Kleingruppe noch einmal besonders
 gefordert werden.

- Kinder, die noch Defizite in einigen Bereichen haben,
 werden in der Kleingruppe intensiv gefördert, so dass
 Lernrückstände in kurzer Zeit aufgearbeitet werden
 können.  
- Das garantierte Erfolgserlebnis entspannt die teilnehmen-
 den Kinder und bereitet sie so gut für den Rest des Tages
 vor.
- „Early Bird  - Der Frühunterricht" fördert das friedvolle
  Miteinander der Kinder, da schulisch bedingte Frustrationen deutlich reduziert werden.
- Unser Konzept wurde mittlerweile von einigen Aachener Grundschulen übernommen.  


Insgesamt ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Bewertung im Rahmen zweier anonymer Eltern- und Kinderbefragung ebenso wie in den Mitwirkungsorganen besonders positiv ausfiel.
Im Jahr 2001 wurde die Schule für das Frühunterricht-Konzept mit dem Vital-Gesundheitspreis für die Unterstützung der Kinder im sozial-emotionalen Bereich ausgezeichnet.


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü