OGS-Lernzeit - Homepage neu Schule

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

So lernen wir
 

Die Lernzeit (ehemals: die Hausaufgabenzeit)

 
 

Alle OGS-Kinder gehen nach dem Mittagessen in die Lernzeit, die in den Klassenräumen stattfindet. Hier werden sie von ein bis zwei Erzieherinnen und/oder einer Lehrerin begleitet. Während der Lernzeit bearbeiten die Kinder ihre Lernaufgaben, dabei ist es die Aufgabe der Erwachsenen, die Kinder zu motivieren und kleine Hilfen zu geben.

Kinder, die früher mit ihren Aufgaben fertig sind, können mit Freiarbeitsmaterialien lernen, bzw. an Unterrichtsvorhaben selbstständig weiter arbeiten.

Hinweis: Es ist nicht Aufgabe der Begleitung nicht verstandene Unterrichtsinhalte zu vermitteln (also keine Nachhilfe), dies kann nur Aufgabe der Lehrkraft sein. Nicht verstandene oder nicht zu bearbeitende Lernaufgaben werden der zuständigen Lehrkraft schriftlich rückgemeldet.

Für das 1. und das 2. Schuljahr sind 30 - 40 Minuten Lernzeit vorgesehen;
für das 3. und 4. Schuljahr sind es ca. 60 Minuten.


Neue Inhalte:

Im April 2016 wurde das Konzept der Lernzeit grundlegend verändert. Statt der "klassischen" Hausaufgaben werden die Kinder während der Lernzeit primär im Bereich Rechtschreibung gefördert. Hierzu erhalten die Kinder Materialien, die ein individuelles Lernen ermöglichen. Freitags gibt es keine Lernzeit;  stattdessen bekommen die Kinder eine häusliche Lernaufgabe aus dem mathematischen Bereich, die zu Hause bearbeitet wird.

(Hinweis: Kinder, die nicht in der OGS teilnehmen, bekommen von der Schule Materialien aus dem Bereich Rechtschreibung, mit denen sie zu Hause vergleichbar arbeiten können.)

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü