Natur macht Schule - Homepage neu Schule

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Projekte












"Natur macht Schule"


Die GGS Gut Kullen geht eigene Wege in der Umweltbildung.



Wie viel Natur braucht ein Kind? Wie viel Umweltschutz braucht die Natur, wie viel Umweltbildung ein Schüler von heute? Spielerisch suchen die Schüler der GGS Gut Kullen Antworten auf diese Fragen und erkunden mit ihrem Projekt „Natur macht Schule" auf  besondere Weise den eigenen Lebensraum.


„Wichtig für die Kinder ist es zu lernen, dass Natur nicht nur dort ist, wo man mit dem Auto hinfährt, um spazieren zu gehen, sondern dass Natur direkt vor ihrer Haustüre beginnt", erklärt Moderatorin Petra Müller (vom NABU Aachen e. V.) - ein wichtiges Anliegen dieses Projekts.

Schier unermüdlich ist die Entdeckungsfreude der kleinen Naturforscher. Ob bei der Blumenwanderung oder bei Einrichtung des Insektenhotels, beim Bau eines Waldsofas und der Gestaltung eines „Grünen Klassenzimmers":  Die Kinder sind mit Leib und Seele dabei.



Bei den Obstwiesentagen  zum Beispiel haben sie alle Aachener Apfelsorten kennen gelernt, ihre Artenvielfalt geschmeckt und die Bedeutung der Wildbienen studiert. Und aus gesammelten Äpfeln mit der Handpresse ganz natürlichen Apfelsaft hergestellt. Die Kinder stellen
fest: Die Entdeckung der natürlichen Umgebung ist  auch eine Entdeckung ihrer eigenen Natur.


Das Projekt „Natur macht Schule" ist klassenübergreifend und läuft über das gesamte Schuljahr. So erkundet jede Klasse an drei Schultagen unter Leitung von Petra Müller den Wald. Die Kinder schärfen dort ihre Natur-Sinne und vertiefen ihre Verbundenheit mit der Natur. „Die Natur ist etwas Besonderes, weil sie schön ist, viel frische Luft hat und weil es dort schöne Tiere und Pflanzen gibt", sagt Ben aus der 2.Klasse. Begeistert erzählt er von den Entdeckungen im Wald: „Wir hatten Kugeln unter Blättern gefunden, wo Insekten drin waren!".  Die Kinder sind von dieser Art Natur-Unterricht fasziniert. „Da wundert es uns nicht, dass wir dieses Projekt bereits zum
siebten Mal hintereinander durchführen", sagt P. Müller, die seinerzeit dieses Projekt mit auf den Weg gebracht hatte.

Die Kosten für ein solch ambitioniertes Projekt haben es allerdings in sich und sind mit dem Verkauf selbst gemachter Marmeladen oder Chutneys nicht zu decken.



Unser besonderer Dank
gilt deshalb dem Lions Club Urbs Regalis Aachen, der 2015 unser Projekt mit einer großzügigen Spende unterstützt hat.
Ferner möchten wir auch dem Hit-Markt und dem Förderverein der GGS Gut Kullen danken.

Auch für die Zukunft setzt die GGS Gut Kullen auf Sponsoren. So versteht sich von selbst, dass man sich dort bereits mit den Projektplanungen für die kommenden Schuljahre befasst.

Sehr zur Freude der Kinder!

Auch in gedruckter Form: Der Projekt-Flyer.




 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü